Stand: 18.12.2018
Baufinanzierungs-News:

+++ Commerzbank AG mit neuem Baufi-Produkt +++ ING-DiBa mit Abschlag für Volltilger von bis zu 0,2% +++ Allianz mit Abschlag auf Volltilger von bis zu 0,1% +++ Commerzbank AG mit Abschlag auf Schnellauszahler +++ CE-Baufinanz übernimmt Grundbuchkosten von bis zu 100 EUR bei erfolgreicher Vermittlung an bestimmte Bankpartner +++

Notartermin oder Baufinanzierung, was kommt zuerst?

Eine häufige Frage unserer Kunden ist die folgende: Kümmere ich mich als Erstes um die Baufinanzierung oder um den Notartermin?

Die Antwort hierauf ist einfach – wir empfehlen unseren Kunden Folgendes:

Kümmern Sie sich zuerst um die Finanzierung und erst dann um den Notartermin, wenn Sie sicher sind, dass Sie eine Immobilie erwerben möchten.

Wieso ist die Reihenfolge ratsam – erst Baufinanzierung dann Notartermin

Ganz einfach, ohne eine Baufinanzierung haben Sie ggf. ein großes Problem, denn Sie sind in der Zahlungspflicht gegenüber dem Verkäufer der Immobilie und können nicht ohne Weiteres vom Notarvertrag zurücktreten.

Mit einer Baufinanzierungs – Zusage zum Notartermin zu gehen, bedeutet hingegen die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen nach dem Zustandekommen des Finanzierungsvertrages von diesem ohne Kosten und Begründung gemäß Widerrufsrecht und -frist zurückzutreten.